Dubai zum dritten Mal

Früher war es Paris, mittlerweile hat es Dubai geschafft meine Lieblingsstadt zu werden. Super Winterwetter, viel Sonne und alles ist so neu und modern.

Also ging es letzte Nacht wieder zurück in die Wüstenmetropole. Ankunft um 5:30Uhr morgens, naja ziemlich früh, unausgeschlafen und dann ist es so viel wärmer als zu Hause. Gleich ist alles durchgeschwitzt. Aber Umziehen geht nicht, weil im Hotel noch kein Zimmer frei ist. Daher verbringen wir den Vormittag im Stadtteil Dubai Marina, wo es einen netten Fußgängerbereich gibt und versuchen uns mit einem Starbucks Kaffee munter zu machen.

Als wir mittags dann im Hotel einchecken, werden wir mit einem Zimmer ganz oben belohnt: 28.Stock mit Blick auf Dubai Marina und seitlich sogar ein bisschen aufs Meer. Das kann sich sehen lassen!

Blick aus dem Zimmer

Am Nachmittag machen wir einen Ausflug nach Abu Dhabi. Dort wollen wir die große Scheich Zayed Moschee besichtigen. Es ist zwar eine reigiöse Stätte, aber trotzdem frei für alle zugänglich. Frauen müssen alles außer dem Gesicht verschleiern, wer noch nicht passend gekleidet ist, kriegt einen Überwurf gestellt. Zwar noch eine Lage mehr Kleidung, aber dafür wenigstens aus einem sehr luftigen Stoff. Sowas bräuchte ich zu Hause auch, ist wirklich angenehmer als Baumwolle! Dann wird bis in die tiefste Dunkelheit fotografiert. Sogar mit Stativ darf man rein. Echt klasse! Ich komme auch mit einigen anderen Fotografen in Kontakt, die sich für meine neuen Filter interessieren. Besonders lustig sind die deutschen Kommentare von anderen Reisenden, die einfach davon ausgehen, dass ich sie eh nicht verstehe. Einer hat zum Beispiel seiner Begleitung erzählt, dass ich die großen 150mm Filter benutze, dabei habe ich ein 165mm Filtersystem. 

Scheich Zayid Moschee Abu Dhabi