Land der vielen Baustellen

Heute morgen war es endlich so weit: um 4.30h ging es los in Richtung Flughafen. Kaum saßen wir im Flugzeug kam schon die erste Überraschung: der dritte Generator war kaputt.  Wir konnten nicht losfliegen. Erst kamen also die Lufthansa Techniker und haben sich eine Stunde lang mit dem Problem beschäftigt.  In der Zwischenzeit wurden wir mit Wasser und osaft versorgt. Unglücklicher weise mussten wir dann doch mit dem Flugzeug fliegen, was ich keineswegs lustig fand. Zum Glück ist in der Luft nichts gravierendes kaputt gegangen und wir sind heil in Oslo angekommen. Mit unserem Mietwagen sind wir schließlich gleich losgefahren, um nicht noch mehr Zeit zu verlieren, denn wir hatten eine laaange Autofahrt vor uns und mussten vor 22Uhr an der ersten Unterkunft auf der Insel averoy sein. Gefühlte 1000 Baustellen und etlichen Regengüsse später sind wir schließlich noch rechtzeitig angekommen. Hier haben wir ein super süßes Häuschen am Meer – okay es stinkt gewaltig nach Fisch, aber dafür sieht es auch wirklich wunderschön aus.
Falls jemand mal vorhat ebenfalls eine Norwegenrundreise zu machen, da kann ich „Sveggvika“ nur empfehlen!

Kontakt