Amerika

Letzter Tag in New York

Für unseren letzten Tag in New York haben wir uns ein weniger anstrengendes Programm überlegt. Immerhin ist auch am 4.Juli der Unabhängigkeitstag in den USA und deshalb auch Ausnahmezustand. Ganz viele Menschen tragen Outfits mit der amerikanischen Flagge. Hier ist das eben eine ganz andere Sache mit dem Nationalstolz… Wir fahren zuerst in die Bronx. […]

weiterlesen

Immer noch New York und jetzt auch schmerzende Füße

Tag drei in New York. Die Füße tun richtig weh und die Nerven sind auch schon stark strapaziert.Vielleicht ist es immer so voll hier, vielleicht liegt es aber auch an dem kommenden Feiertag morgen (independence day), jedenfalls ist das nicht meine Welt. Ich habe schon aufgehört zu zählen, wie häufig ich angerempelt werde oder Leute […]

weiterlesen

New York von Manhattan nach Brooklyn

Kaum eine Stadt kennt man so gut aus Film und Fernsehen wie New York. Wir wollen uns so viele Sehenswürdigkeiten und Stadtteile ansehen, wie es unsere Kraft erlaubt. Gleich am Morgen begeben wir uns zum Rockefeller Center. Wir haben vorab einen Explorer Pass gekauft und dort ist der Eintritt zur Aussichtsplattform Top of the Rock […]

weiterlesen

Im Reisebus von Kanada nach New York

Wir waren so verrückt und wollten möglichst billig reisen. Deshalb haben wir uns für die Fahrt von Quebec nach New York im Reisebus entschieden. Um möglichst wenig Zeit zu verlieren, haben wir den Spaß auch noch auf nachts verlegt. Eine Direktverbindung existiert nicht. Nicht mal beim gleichen Busunternehmen konnten wir die Fahrt buchen. Also haben […]

weiterlesen

Quebec – die europäischste Stadt Nordamerikas

Quebec macht einen wirklich hübschen Eindruck. Deutlich sehenswerter als Montréal. Die Entfernungen sind auch alle nicht so groß, dass wir wieder überall hin laufen können. Den alten Hafen haben wir uns bereits bei der Ankunft angesehen, zufällig sogar passend zum Sonnenuntergang, der hier etwa eine halbe Stunde früher ist als in Toronto. Um Geld zu […]

weiterlesen

Eating Canada

Ich finde es äußerst interessant ein paar besondere Speisen aus jedem Land zu probieren. Wenn ich meine kanadischen Freundinnen gefragt habe, was es typisches zu Essen gibt, kam erst mal nicht allzu viel an Antworten. Doch ich habe trotzdem ein paar Dinge zusammen gekriegt: – das wohl typischste ist Ahornsirup. Ich habe ihn in einer […]

weiterlesen

Montréal – ein Stückchen Frankreich jenseits des Atlantiks

Kaum stehen wir in der Schlange zum Bus nach Montréal, werden wir nur noch auf französisch angesprochen. Im Gegensatz zum englischen Teil Kanadas, wo alle Schilder zweisprachig sind, hat man im französischen Teil alles nur auf französisch. Es ist jedoch nicht so schlimm, wie in Frankreich. Die meisten Menschen können dann doch ganz gut englisch […]

weiterlesen

Zu Besuch in Ottawa

Von Toronto aus ging es mit dem Greyhound Bus weiter nach Ottawa, in die Hauptstadt Kanadas. Hier hat uns Victoria, die ich bei der Marokkoreise letztes Jahr kennen gelernt habe, freundlicherweise überall herumgeführt und alles gezeigt. Da im Moment einige Feste anstehen (Kanadas Nationalfeiertag ist am 1.7. und nächstes Jahr wird Kanada 150 Jahre alt), […]

weiterlesen

Sightseeing in Toronto

Nach unserem Kurztrip zu den Niagarafällen sind wir früh morgens wieder nach Toronto gefahren. Höchste Zeit für unser Sightseeingprogramm. Zuerst besichtigen wir den CN Tower. Knapp 40$ Eintritt kostet der Spaß, man steht lange in der Schlange, hat keine 360° Aussicht (es sei denn man isst im Restaurant) und ziemlich überfüllt ist es ebenfalls. Von […]

weiterlesen

Tag und Nacht bei den Niagara Fällen

Wenn man schon an der nordamerikanischen Ostküste unterwegs ist, dürfen die Niagara Fälle nicht fehlen. Wer denkt, dass es hier um die Natur geht, liegt falsch. Das Städtchen Niagara on the Lake ist zum Vergnügen von Klein und Groß ausgelegt. Es gibt Casinos und Attraktionen wie in einem Freizeitpark.. ich glaube die Stadt schläft nie. […]

weiterlesen

Die Nordamerikareise beginnt in Toronto

Nachdem ich letztes Jahr die Westküste der USA bereist habe, hat es mich diesen Sommer an die Ostküste gezogen. Diesmal ist es jedoch eine Kombi aus Kanada und USA. Gestern in aller Frühe ging es mit Air Canada über den Atlantik. Der Service an Bord war ok. Aber von anderen Airlines bin ich auch schon […]

weiterlesen

Fazit zu den USA

Einen Monat ist die USA-Reise nun schon wieder her. Die Zeit vergeht wie im Flug und ich finde es wird Zeit für einen Abschlussbeitrag, in dem ich meine Eindrücke mal zusammenfasse. Für mich war es der erste Amerikaaufenthalt und somit gab es natürlich viel Neues. Amerika kennt man schon seit Jahren aus den großen Filmen. […]

weiterlesen

Las Vegas

Letzter Tag. Las Vegas. Die erste Nacht war kurz. Deshalb habe ich den Morgen gemütlich angehen lassen. Da Julia noch weiter in der Reisegruppe bleibt, musste ich auch nicht um 11 Uhr das Zimmer geräumt haben, sondern konnte das ganze auf den Nachmittag verschieben… Den ganzen Tag über sind wir in einer kleinen Gruppe über […]

weiterlesen

Zion Canyon und Las Vegas

Heute Nacht hat es zum ersten Mal gewittert. Das fand ich ziemlich unheimlich in unserem Zelt unter den Bäumen. Zum Glück ist nichts passiert. Den Vormittag haben wir dann om Zion Nationalpark verbracht. Für mich wars jetzt nicht so interessant. Es ging hauptsächlich in der Schlucht am Fluss entlang oder steil bergauf. Aber dafür war […]

weiterlesen

Bryce Canyon

Heute Morgen sind wir aufgewacht und es hat geregnet. Ganz klasse, weil wir dann die Zelte nass einpacken mussten… Den Tag über kam auch immer mal was runter uns für die Nacht sind Gewitter angesagt. Kurz bevor wir unser neues Nachtlager erreicht haben, kam sogar dicker Hagel runter. Das wird eine spannende Nacht… Nun aber […]

weiterlesen

Arches Nationalpark

Seit zwei Tagen sind wir nun in Moab. Hier kommen überwiegend Abenteuerfreaks hin: man kann aus dem Flugzeug springen oder im Canyon klettern, im Colorado river raften oder auch einfach wandern gehen. Tagsüber wird es allerdings viel zu heiß, um sich zu bewegen. Deshalb waren wir mittags im Pool. Morgens und abends waren wir im […]

weiterlesen

Monument Valley

Am frühen Abend haben wir Monument Valley erreicht. Hier wurden wir von einem Navajo Guide abgeholt, denn auch Monument Valley befindet sich auf dem Boden der amerikanischen Ureinwohner. Mit einem Allrad-Jeep geht es dann ins Hinterland. Hier gibt es kein Wasser mehr. Alles muss mühsam dort hingebracht werden. Auf dem Weg machen wir wieder ein […]

weiterlesen

Antelope Canyon

Heute sollten wir eigentlich ausschlafen können. Darauf hatte ich mich schon gefreut und wollte 2, 5 Stunden vor der geplanten Abreise gemütlich Duschen gehen, doch dann hieß es wir müssen in 5 Minuten los. Ganz klasse. Ohne Frühstück und Hals über Kopf sind wir aufgebrochen,  um Antelope Canyon zu besuchen. Dieser slot canyon war mir […]

weiterlesen

Horseshoe Bend und Lake Powell

Jetzt ist es schon Juni! Und es wird immer wärmer hier. Auch nachts kühlt es nicht mehr wirklich ab. Man braucht keine Jacke oder lange Hosen mehr. Gestern haben wir den Grand Canyon verlassen. Doch bevor es soweit war, sind wir noch zum Grand canyon desert view point gefahren und haben einen letzten Fotostop gemacht. […]

weiterlesen

Grand Canyon

Gestern haben wir das heiße Scottsdale verlassen. Als erstes sind wir zum Montezuma Castle gefahren. Anschließend haben wir einen Stop beim Slide rock canyom gemacht. Hier war aber alles so voll, dass wir nicht am normalen Eingang parken konnten. Entsprechend haben wir nur einen steilen Trampelpfad gefunden, wo wir runter krackseln mussten. Kein Spaß in […]

weiterlesen

Scottsdale

Heute stehen 600km Fahrt an. Aufgewacht sind wir in San Diego bei recht kühlen Temperaturen und bedecktem Himmel. Dann sind wir losgefahren und recht schnell haben wir sonniges und vor allem heißes Wetter erreicht. In Scottsdale soll es bis zu 40º haben. Überprüfen kann ich es ohne Thermometer ja schlecht… Unser erster Stop sind die […]

weiterlesen

San Diego

Heute ist der erste Tag, an dem wir die Zelte nicht abbauen müssen. Sehr angenehm, dass wir ausschlafen können. Hier ein kleiner Überblick über unseren Campingplatz (der ist diesmal richtig gemütlich): Wir haben den Tag zur freien Verfügung. Ich habe mich deshalb einer Gruppe angeschlossen, die sich erst einen Park angeschaut hat und anschließend zum […]

weiterlesen

LA nach San Diego

Die Nacht im Hotelbett war sehr angenehm. Und natürlich haben wir die Gelegenheit genutzt ausgiebig in der sauberen Dusche zu duschen. Frühstück gabs im Hotel leider nicht, aber wir haben zumindest einen Stop bei einem Bagels Laden gemacht. Draußen stand ein Plakat mit verlockendem Foto von einem Lachsbagel, den hab ich dann auch gleich bestellt. […]

weiterlesen

Los Angeles

Die zweite Nacht im Zelt liegt hinter uns. Für mich ist das ja eine neue Erfahrung mit so viel Natur um mich herum, aber das im Zelt schlafen an sich gefällt mir ganz gut. Bloß mit den dreckigen Waschräumen kann ich mich nicht so wirklich anfreunden. Umso schöner, dass heute eine Nacht im Hotelbett ansteht […]

weiterlesen

Big Sur

Die erste Nacht im Zelt ist rum und war zum Glück ganz angenehm. 10 weitere werden nämlich noch folgen. Pünktlich um acht Uhr morgens ist alles eingepackt und im Bus verstaut. Wir sind bereit für die Weiterfahrt. Heute geht es weiter an der Küste entlang in Richtung Süden. Unser erster Stop ist in Monterey, einem […]

weiterlesen

Der Roadtrip beginnt

Gestern haben wir die Gruppenreise begonnen. Zuerst hatten wir eine gemeinsame Stadtrundfahrt in San Francisco.  Morgens ist die Stadt immer stark bewölkt, mittags wird es wie von Geisterhand sonnig. Wenn man es schneller sonnig haben will, sollte man die Stadt verlassen. Das haben wir gemacht: entlang der Küste in Richtung Süden. Unser Ziel war ein […]

weiterlesen

Exploring San Francisco

Die erste Nacht in San Francisco ist überstanden. Viel geschlafen habe ich zwar nicht, aber um 6Uhr morgens war ich dann trotzdem schon hellwach. Der liebe Jetlag lässt grüßen… War aber auch ganz gut, da ich mich heute mit Trevor treffen wollte und er um 8 Uhr vorbeikommen sollte und schon eine halbe Stunde eher […]

weiterlesen

Der 33 Stunden Tag

Heute Morgen in aller Frühe ging es los zum Flughafen. Da die Direktflüge unverhältnismäßig viel teurer waren, als Verbindungen mit einer Zwischenlandung, habe ich einen Flug über Amsterdam gebucht. So habe ich auch mal eine neue Airline (KLM) und zwei neue Flugzeugmodelle kennengelernt. Als Vielreisende finde ich KLM ok, aber gegen Emirates kann sie nicht […]

weiterlesen

Countdown für Amerika

In acht Tagen geht es wieder in die große weite Welt. Genauer gesagt fliege ich zur amerikanischen Westküste. Der erste Stop wird in San Francisco sein und von dort geht es entlang der Küste bis runter nach San Diego. Ab hier führt der Weg ins trockene Landesinnere zu den weltbekannten Canyons. Krönender Abschluss bildet die […]

weiterlesen

Kontakt