Frankreich

Zusammenfassung der kuriosesten Erlebnisse in Paris

Begegnungen mit Menschen    Die Suche nach der Unterführung zum TriumphbogenEtliche Runden sind wir durch die Metrogänge gelaufen, habe diverse Ausgänge ausprobiert und keinen Weg zum Triumphbogen gefunden. Schließlich hat Jessi einen Passanten angehalten und nach dem Weg gefragt. Dieser war super nett und hat versucht ihr den Weg zu zeigen. Dabei hat er einfach […]

weiterlesen

Es geht wieder nach Hause

Freitagmorgen. Der erste Tag, an dem wir uns gegönnt haben ein bisschen länger liegen zu bleiben und als erstes zu frühstücken, bevor wir Fotos gemacht haben.Zunächst ging es erneut zum Place de la Concorde. Die Dreharbeiten schienen zwar nicht abgeschlossen zu sein, aber immerhin war nicht mehr der ganze Platz abgesperrt. Dummerweise stand ein Polizeiauto […]

weiterlesen

Chaos-Tag

Wieder hieß es morgens um 5Uhr aufstehen… Das geht übrigens jeden Tag schlechter, denn der Schlafmangel summiert sich so langsam. Noch dazu kommen die Schmerzen vom vielen herumlaufen (mit Gepäck!).Jedenfalls war der Plan heute morgen Fotos im ersten Arrondissement zu machen. Beginnen wollten wir beim Louvre, da dort ja besonders viele Besucher hingehen und wir […]

weiterlesen

„Mach doch das Stativ ein bisschen tiefer, du siehst ja gar nichts…“

Gestern morgen ging es wieder mit der ersten Metro los in Richtung La Défense. Pünktlich kurz vorm Sonnenaufgang sind wir dann auch dort angekommen. La Défense ist das wahrscheinlich modernste Stadtviertel in Paris mit vielen unterschiedlichen Hochhäusern. Es steht in einem krassen Gegensatz zu der ganzen alten Bausubstanz, die es im Rest der Stadt zu […]

weiterlesen

staatliche Monumente sind toll

Am Nachmittag sind wir wieder losgezogen, um mehr von der Stadt zu besichtigen. Zunächst ging es zum Invalidendom und Grand Palais. Danach kam das Highlight des Tages: der Triumphbogen.Da staatliche Museen und Monumente in Frankreich für Menschen unter 26 Jahren frei sind, wollten wir uns die Gelegenheit nicht entgehen lassen und einmal die 284 Stufen […]

weiterlesen

Paris

Nun ist es soweit: die zweite Dienstreise hat begonnen. Dieses Mal ging es nach Paris, in die Stadt der Touristenmassen. Los ging die Fahrt früh am morgen mit dem Zug. Die deutsche Bahn hat sich mal wieder von ihrer besten Seite gezeigt: in unserem Wagen ist die Klimaanlage ausgefallen und je länger wir unterwegs waren, […]

weiterlesen

Kontakt