Ressourcen auf Reisen

Für meine Reiseplanung verwende ich immer die gleichen Ressourcen. Sie haben sich über Jahre bewährt und deshalb möchte ich sie euch gerne weiterempfehlen!

Finanzen

DKB – die beste Kreditkarte auf Reisen

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, wie man im Ausland bezahlen kann. Für mich hat es sich bewährt das Geld immer erst im Reiseland selbst abzuheben (hier sind die Umrechnungsgebühren am günstigsten). Vor allem im außereuropäischen Ausland benötigt man zum Bezahlen eine Kreditkarte. Je nach Bank kann die Kontoführungs- sowie Kreditkartengebühr sehr teuer sein. Davon hatte ich jedoch die Nase voll und bin nun schon seit ein paar Jahren zufriedene Kundin der DKB. Für eine Reisetante wie mich geht es kaum besser: es gibt keine Kontoführungsgebühren und die weltweit funktionierende VISA Karte gibt es kostenfrei dazu. Getestet habe ich die Karte auch schon in mehreren Ländern auf vier verschiedenen Kontinenten und es gab nie Probleme damit. Selbst das Geldabheben ist kostenfrei und zwar weltweit! Man braucht sich also keine Gedanken mehr zu machen, welchen Geldautomat man nimmt.

Unterkünfte

Booking.com

Die Wahl der richtigen Unterkunft ist jedes Mal aufs Neue eine kleine Herausforderung. Ich bevorzuge preiswerte Hotels in einer guten Lage, mit eigenem Zimmer und Badezimmer. Kostenfreies WLAN und Frühstück sind Bonuspunkte. Damit ich alle verfügbaren Unterkünfte schnell auf diese Merkmale hin vergleichen kann, verwende ich immer www.booking.com. Hier sind die Merkmale immer an der gleichen Stelle positioniert. Würde man die Webseite jedes Hotels einzeln aufrufen, müsste man sich immer wieder mühsam durchsuchen, wo man die gewünschten Anforderungen findet, wenn man denn die Sprache überhaupt versteht. Außerdem erhält man nach einigen Buchungen den Genius-Status und somit noch gesonderte Rabatte und Vorteile, wie zum Beispiel einen früheren Check-In oder späteren Check-Out.

15€ für die erste Übernachtung geschenkt
Gerade gibt es eine Aktion von booking.com für die erste Übernachtung. Alles was du dafür tun musst, ist über diesen Link zu buchen. Nach deinem Aufenthalt in dem gebuchten Hotel, werden dir 15€ für die nächste Buchung gutgeschrieben.


Booking.com

Airbnb

Falls ich aus irgendwelchen Gründen dort noch nicht fündig werde, habe ich seit Kurzem airbnb entdeckt. Hier können Privatleute ihre Unterkünfte anbieten. Die Unterkünfte variieren von einem Zimmer in einer geteilten Wohnung bis hin zu einem eigenen Haus. Es ist gut möglich auch recht kurzfristig hier noch eine zentral gelegene Unterkunft zu einem günstigeren Preis zu finden.

Flugsuche

Skyscanner

Wenn ich nach Flügen suche, verwende ich meistens www.skyscanner.de (außer ich weiß schon genau mit welcher Airline ich fliegen möchte). Hier werden nicht nur Direktflüge gefunden, sondern auch Flüge mit Zwischenlandungen oder Fluglinienkombinationen. So kann man sich einen guten Überblick verschaffen, welche Routen und Wochentage in Frage kommen und welchen Flughafen man vielleicht auch als Stopover einbauen könnte. Falls die Preise noch höher sind, als man bezahlen möchte, kann man sich auch einen Preisalarm aktivieren – so erhält man eine E-Mail wenn die Flugpreise gefallen sind und kann dann buchen.