Udaipur

Udaipur ist die Stadt der Seen. Hier gibt es neun künstlich angelegte, miteinander verbundene Seen.

Von unserem Hotel aus haben wir eine schöne Aussicht auf einen davon.
Das Zimmer ist jedoch nicht ganz so schön. Wie in Indien üblich, lässt die Sauberkeit zu wünschen übrig.

image

Lake Palace Udaipur

Heute haben wir den City Palace besichtigt. Dort gibt es einen Bereich für Männer und einen separaten Bereich für Frauen.

Anschließend waren wir beim Monsoon Palace. Dieser ist oben auf dem höchsten Berg und von hier aus kann man die ganze Stadt überblicken. Leider ist die Sicht mit dem Smog nicht ganz so super.

Am Nachmittag haben wir ein paar Souvenirs gekauft. Hier gibt es sehr alte Postkarten, die mit kleinen, feinen Bildchen bemalt wurden. Die haben uns zugesagt.

Am Abend sind wir mit unserer Gruppe über den See gefahren. Auf dem Wasser ist es ebenfalls ruhig und stinkt nicht so sehr, wie in der Stadt selbst.

Leider hat meine Kamera ein Problem mit dem Reiseobjektiv und kann manchmal keine Fotos mehr machen. Ich befürchte es ist Dreck in die Linse gekommen, weil mit dem Fisheye funktioniert die Kamera noch. Immerhin ist der billigere Teil betroffen. Natürlich ist es ein äußerst schlechtes Timing so mitten während der Reise und noch vor dem Highlight Taj Mahal… aber auf der anderen Seite war es quasi abzusehen, dass der Dreck nicht nur in der Luft bleibt, sondern überall hinein kriecht. Ich versuche es noch mal mit einer Reinigung, aber irgendwie mache ich mir keine allzu großen Hoffnungen, dass ich den Schmutz alleine rauskriege.

Zu Abend gab es heute….. Überraschung: indisches Essen. so langsam ist mein Hunger auf indisches Essen zurück gegangen und ich freue mich auf weniger scharfes Essen und sauberes Geschirr 😉
Schön heute am Essen war jedoch die Buffetform. Es gab vegetarisches Thali, eine Mischung verschiedener Gerichte. Serviert wird es am Tisch, aber man kann so oft nachgereicht bekommen, bis der Bauch spannt. Das ganze dann auch noch für 200Rs pro Person. 1l Wasser im Restaurant hat hier sogar nur 20Rs gekostet (26Cent!). Dafür sah es sogar einigermaßen hygienisch aus. Lassen wir uns überraschen, was der Bauch dazu sagt.

image

Thali