Afrika

Zwei Tage im Etosha Nationalpark

Die vergangenen zwei Tage haben wir den Etosha Nationalpark besichtigt. Dieser hat eine ähnliche Größe wie die Niederlande und hier leben viele wilde Tiere. Wir sind also mit unserem Truck in den Park gefahren und haben alle Fenster geöffnet. 40 Augenpaare, die nach Tieren Ausschau halten. Es ist strengstens verboten auszusteigen, denn man weiß nie, […]

weiterlesen

Kulturelle Weiterbildung in Namibia

In den letzten zwei Tagen haben wir uns kulturell weitergebildet. Gestern ging es von Swakopmund nach Spitzkoppe. Der Berg heißt tatsächlich so, weil er oben spitz zuläuft. Ein spitzer Kopf sozusagen. Beim Spitzkoppe wurden wir von einem einheimischen Guide in seinen Stamm der Tama eingeweiht. Er hat die Führung sehr interaktiv gestaltet und uns allen […]

weiterlesen

Drei Tage in Namibias Wüste

Drei Tage Wüste, drei Tage fernab von geteerten Straßen und von einer Internetverbindung zur Außenwelt. Wir fahren die meiste Zeit auf den sogenannten „Dust Roads“, staubigen Schotterpisten ohne jegliche Markierungen. Unser Truck kommt mit den Straßen jedoch gut zurecht. Alles scheppert innen herum, das Gepäck wird durchgerüttelt und wir werden mit jedem Kilometer staubiger. Vom […]

weiterlesen

Weiterreise nach Namibia

Vom Cederberg ging es heute Morgen zeitig weiter, doch bevor wir losfahren konnten, mussten Para (unser Fahrer) und „Mama“ (unsere Reiseleitung und Köchin) zunächst die Frontscheibe enteisen. So kalt war es in der Nacht, dass die Wiese und Fahrzeugscheibe weiß überzogen waren. Frostschutzwasser scheinen die hier nicht zu haben, deshalb kam ein Wasserschlauch zum Einsatz. […]

weiterlesen

Tourbeginn mit NOMAD

Dritter Tag in Südafrika. Unsere Gruppenrundreise kann beginnen! Um 6:30 Uhr bringt uns ein Mitarbeiter des Hostels zum NOMAD Office um die Ecke. Scheinbar hat er sich Sorgen gemacht, dass wir alleine nicht heil ankommen, dabei war auch noch ein anderes deutsches Paar mit uns unterwegs. Auf jeden Fall eine nette Geste von ihm! Im […]

weiterlesen

Ausflug ans Kap der guten Hoffnung

Normalerweise mache ich Urlaub am liebsten auf eigene Faust und lege alles nach Fotomotiven aus. Es ist mir wichtig zum besten Licht am Motiv zu sein, doch hier in Südafrika gehen wir die Sache etwas anders an. Im Internet liest man von vielen Gefahren uns es wird einen Angst und Bange, wie gefährlich alles ist. […]

weiterlesen

Auf der Südhalbkugel ist jetzt Winter

Ich hätte es kaum geglaubt, aber nach der permanenten Hitze in den letzten Wochen, finde ich die Vorstellung von einem erfrischenden Winter ganz verlockend. Und genau da geht es heute Nacht auch hin. Genauer gesagt fliegen wir zuerst nach Doha, denn der Flug mit Zwischenstopp war eine Ecke günstiger als der Direktflug mit Lufthansa. In […]

weiterlesen

Essaouria

Von Aït Ben Haddou aus ging es zurück durch das Atlasgebirge bis an die Küste. Vor ein paar Tagen haben wir das Atlasgebirge zum ersten Mal durchquert, aber dieses Mal sah allrs anders aus. Wir hatten sowieso schon Glück, dass der Bergpass geöffnet war, denn in den letzten Tagen hat es viel geschneit und die […]

weiterlesen

Todra Gorge & Aït Ben Haddou

Nach der Wüste ging es weiter zur Todra Schlucht. Eigentlich hätten wir in einer Unterkunft direkt im Herzen der Schlucht gewohnt, aber vor drei Monaten ist ein Stück Fels von der Steinwand abgebrochen und hat ein Teil des Hotels total zertrümmert. Deshalb gab es eine alternative Unterkunft im Ort. Hier zeigt sich mal wieder super, […]

weiterlesen

Eine Nacht in der Sahara

Gestern ging es endlich endlich endlich in die Wüste. Mein absolutes Marokkohighlight. Von Nkob aus sind wir mit dem Bus losgefahren. Unterwegs war plötzlich eine Brücke über einen sehr flachen Fluss eingestürzt, also mussten wir mit unserem sperrigen Reisebus durch das Wasser durch. Die beste Stelle war jedoch schon besetzt: mit einem Touristenbus, der genau […]

weiterlesen

Abenteuer Wüste

Nach einem aufregenden Weg haben wir die Wüste erreicht. Nach einer Mittagspause geht es per Kamel weiter. Hier schon mal eine kleine Vorschau!

weiterlesen

Jalla jalla – los geht’s

Gestern ging es raus aus Marrakesch. Für die Fahrt durch Marokko steht uns ein großer Reisebus zur Verfügung. Hier hat jeder zwei Sitze für sich und kann sich schön breit machen. In Marokko ist das so üblich bei großen Bussen, dass man einen Fahrer, dessen Assistent und einrn Reiseleiter hat. Alle erwarten am Ende der […]

weiterlesen

Essen und sonstige Eindrücke

Nach dem Treffen mit der Gruppe (wir sind ein paar Deutsche, Briten und Nordamerikaner – insgesamt 18) und einer Einweisung haben wir uns auf den Weg in die Medina gemacht. Das ist der alte Teil der Stadt, umrandet von einer Stadtmauer. Der Weg war spannend, die Gehwege sind richtig hoch, haben zwischendurch riesige Löcher und […]

weiterlesen

Ankunft in Marokko

Heute ist ein aufregender Tag: zum ersten Mal reise ich ganz alleine und ebenfalls zum ersten Mal bin ich in Afrika. Eigentlich hatte ich mich darauf gefreut schon viel von oben zu sehen, aber die Wolken haben die meiste Sicht versperrt. Marrakesch hat mich dann auch erst mal mit Regen begrüßt: immerhin etwas wärmer als […]

weiterlesen

Kontakt