Wanderung am Lake Tekapo

Heute haben wir eine Wanderung um den See gemacht.
Hier sieht alles schon sehr herbstlich aus.
Zusammen mit der kargen Landschaft gibt dies ein sehr hübsches Bild ab.
Eigentlich war der Wanderweg mit 2 Stunden zum Aussichtspunkt beschrieben, gebraucht haben wir letztenendes fast das Doppelte.
Liegt zum Einen daran, dass an vielen Weggabelungen keine Schilder stehen und man nicht weiß welcher Weg der richtige ist.
Fast immer haben wir den richtigen Weg gewählt, nur einmal nicht – da waren wir plötzlich auf einem steilen, schmalen Trampelpfad und ich kam mir schon vor wie eine Ziege.
Zum Anderen haben wir viele Fotostops oder Verschnaufpausen eingelegt.
Das ständige Bergauf Laufen ist nicht so mein Ding und die Beine wollen dann irgendwann nicht mehr.
Auch die Füße leiden jeden Tag ein bisschen mehr – zum Glück war die Landschaft heute so schön, dass sie das wieder gut macht.
Als wir endlich den Aussichtspunkt erreicht hatten, gab es plötzlich auch einen anderen Weg hinunter durch den Wald.
Dieser war viel kürzer, aber auch ohne die grandiosen Aussichten.

Kontakt